Hämophile Infektion - Symptome, Behandlung

Allgemeines

Hämophiler Infektionspathogen.

Hämophile Infektion (HIB-Infektion) wird durch den hämophilen Zauberstab Typ B verursacht Haemophilus influenzae Typ b. Es kann akute Infektionskrankheiten verursachen - eitrige Meningitis, Lungenentzündung (Entzündung der Lunge), Epiglotte (Entzündung der Epiglotanie), Arthritis (Gelenkentzündung) sowie eitrige Niederlage des gesamten Organismus - Sepsis. Die hämophile Infektion zeichnet sich durch vorzugsweise Beschädigungen an dem Atemweg, zentrales Nervensystem und die Entwicklung von ursrigen Brennpunkten in verschiedenen Organen aus. Bakterium H. Influenzae. Lokalisiert im Nasopharynx, von wo er mit dem Lufttropfen an andere Personen übermittelt werden kann. Nur eine sehr kleine Anzahl von denen, die im Nasopharynk vom Erreger lokalisiert sind, entwickelt sich die Krankheit mit klinischen Manifestationen. Carriers. H. Influenzae. Der Nasopharynk ist eine wichtige Erregerquelle.

Die Wahrscheinlichkeit krank

Für diese Krankheit sind mehrere Risikogruppen isoliert. Erstens leiden Kinder am häufigsten an dieser Infektion. Gemäß verschiedenen Studien erreicht der hämophile Stockkutsch in der Kinderteam 50%. Bei Kindern 6-12 Monaten. Auf künstlicher Fütterung gelegen und nicht kleine zusätzliche Mengen an mütterlichen Antikörpern mit Muttermilch erhielt, insbesondere ein hohes Risiko, die schwerwiegendsten Infektionsformen zu entwickeln - Entzündungen von Lungen und Meningitis. Aus diesem Grund ist die künstliche Fütterung eine zusätzliche Angabe, um gegen HIB-Infektion im Alter von 3 Monaten zu impfen.

Extreme Alter Menschen (Kinder unter 2 Jahren, ältere Menschen) und Personen mit niedrigem sozioökonomischem Status sind ebenfalls anfällig für hämophile Infektionen. Darüber hinaus unterliegt der Krankheit Personen mit niedrigem sozioökonomischem Status, äußerst geschwächt und an Alkoholismus, Patienten mit Lymphogranulomatose (Hodgkin-Krankheit), Sichelzellanämie; Personen exponierte Splenektomie (Entfernung der Milz).

Die Inzidenz steigt am Ende des Winters und des Frühlings an. In den letzten Jahren hat sich die Inzidenz von Erwachsenen merklich erhöht.

Symptome

Die Dauer der Inkubationszeit ist schwierig, da die Krankheit häufig auf den Übergang der latenten Infektion in der Hoffälter zurückzuführen ist. Es kann sich als lokaler entzündlicher Prozess der Schleimhäute der oberen Atemwege und der durch hämatogenen Verbreitung verursachten Krankheiten entwickeln.

Komplikationen nach übertragener Krankheit

Oft tritt die hämophile Infektion bei Kindern in Form einer regelmäßigen Ateminfektion mit den entsprechenden Symptomen auf. Es gibt jedoch keine Fälle und schwerwiegendere Infektionsformen. Die schwerste Form der hämophilen Infektion ist die eitrige Meningitis. Nach einigen Daten in Russland bei Kindern bis zu 6 Jahren bis zu einem Drittel aller Fälle von eitriger Meningitis verursacht Haemophilus influenzae Typ b . Hämophile Meningitis ist eine schlechte Behandlung, da ihr Veräußerungsmittel Enzyme erzeugt, die es gegen Antibiotika beständig machen (etwa 20-30% der hämophilen Stöcke, die von Patienten isoliert, die nicht auf viele Antibiotika empfindlich sind). Daher sind die Behandlungsergebnisse nicht immer erfolgreich, und die Mortalität bei schweren Formen der Erkrankung kann 16-20% erreichen.

In einem Drittel der Patienten, das hämophiler Meningitis erlitt, entwickeln irreversible neurologische Komplikationen - Krämpfe, eine Verzögerung der neuropsychischen Entwicklung, Taubheit, Blindheit usw.

Lungenentzündung ,Das durch den hämophilen Stick Typ B verursacht hauptsächlich in Kindern von 2 bis 8 Jahren, und der Fluss in 60% der Fälle hat auch verschiedene Komplikationen, einschließlich von Herzen und Lungen.

Mit hämophilen Infektion, bis zur Hälfte des gesamten eitrigen Ohrs, des Hals, der Nase, der Nase, insbesondere wiederkehrende eitrige Otite (Entzündung des Mittelohrs) und Sinussitäten (Entzündung der scheinbaren Nasennebenhöhlen der Nase) sind mit hämophilen Infektionen verbunden.

Hämophile Sepsis entwickelt sich häufiger bei Kindern 6-12 Monaten., Prägte dieser Krankheit. Es geht heftig fort, oft als Blitzraum mit septischem Schock und einem schnellen Tod des Patienten.

Die eitrige Arthritis ist eine Folge von hämatogenen hämophilen Stöcken, die oft von der Osteomyelitis begleitet werden.

Sterblichkeit

Derzeit sind 26-43 Fälle, die durch hämophilen Stick, pro 100.000 Kinder verursacht werden, in europäischen Ländern registriert, Mortalität beträgt 1-3%, hohe neurologische Komplikationen.

Behandlung

Die hämophile HIB-Infektion ist schlecht behandelt, da der hämophile Stock rekellig an Antibiotika resistent ist. Aus diesem Grund ist auch die rechtzeitige Behandlung mit modernen Antibiotika oft erfolglos. Penicillin-Antibiotika, Erythromycin, Linksomycetin, Tetracyclin - Der Prozentsatz der hämophilen Stickfestigkeit gegen sie beträgt 80-100% (auf der Anzahl der dedizierten Bakterienproben). Ohne ätiostische Therapie enden einige Formen der hämophilen Infektion (Meningitis, Epiglotte) fast immer mit dem Tod des Patienten. Es ist notwendig, so schnell wie möglich von der hämophilen Infektion zu beginnen.

Effizienz der Impfung.

Im Jahr 2000 war die HIB-Infektion im Jahr 2000 an die weit verbreitete Einführung von HIB-Impfstoffen in Ländern mit begrenzten Ressourcen die Ursache von 8,13 Millionen Fällen schwerer Krankheiten bei Kindern im Alter von 1-59 Monaten (Oszillationsamplitude - 7.33-13,2 Millionen Hüllen) und 371.000 Todesfälle (die Amplitude von Schwingungen - 247 000 = 527.000). Im Jahr 2008, als 136, wonach Mitgliedstaaten einen hämophilen Stiftimpfstoff einführte, wurde geschätzt, dass 203.000 Todesfälle, die durch HIB-Infektion verursacht wurden, unter 60 Monaten unter den Kindern unter 60 Monaten (Oszillationsamplitude - 136.000-281.000) aufgetreten sind.

Die Wirksamkeit von HIB-Impfstoffen beträgt 95-100%, der Antikörperschutztiter ist mindestens 4 Jahre aufbewahrt.

Bei den in 10 europäischen Ländern geimpften, Israel und Australien hat sich die HIB-Infektion mit einer Häufigkeit von nur 2 Fällen pro 1 Million entwickelt. 18% dieser Kinder hatten Probleme, einschließlich von Vorschlägen; In 33% gab es ein geringe Immunoglobuline.

Impfungen

Derzeit ist das einzige Mittel zur Verhinderung dieser Infektion die Impfung. Auf den Empfehlungen, von wem, wird die Impfung gegen hämophile Infektionen allen Kindern gezeigt. Die Impfungseffizienz wird heute auf 95-100% geschätzt. Zahlreiche Tests von Polysaccharid-konjugierten HIB-Impfstoffen in Europa und Nordamerika wurden durchgeführt. Insbesondere der klinische Studie in Großbritannien (1991-1993) zeigte 87% der Inzidenz der ediologischen Ätiologie einen Rückgang. In Holland wurde bei der Durchführung einer ähnlichen Studie eine vollständige Fehlen von Fällen von Meningitis der hämophilen Ätiologie innerhalb von 2 Jahren nach Beginn der Immunisierung erfasst.

Moderne Impfstoffe sind ein chemisch verbundenes Antigen der hämophilen Stickkapseln und des Tetanus-Antecisins, das erforderlich ist, damit das Hauptantigen, um die Immunität bei Kindern unter 18 Monaten zu erzeugen.

Empfohlene Kalender. Wer empfiehlt einen der folgenden Impfkalender gegen HIB-Infektion:

  • 3 Dosen innerhalb des primären Impfkurs ohne Booster-Dosis (3P + 0);
  • 2 Dosen innerhalb des primären Impfkurs und der Booster-Dosis (2P + 1);
  • 3 Dosen innerhalb des primären Impfkurs und der Booster-Dosis (3P + 1).

In Ländern, in denen der Gipfel der Last der schweren Erkrankung eine hämophile Infektion des Typs B ist, fällt auf Säuglinge des jüngeren Alters, kann die Einführung von 3 Impfstoffdosen in einem frühen Alter profitieren.

Nach der Gründung des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation Nr. 125 vom 21.03.14. Die Impfung gegen den hämophilen Infektionstyp B wurde in den nationalen Kalender der präventiven Impfungen der Russischen Föderation für Kinder aus Risikogruppen eingeführt.

Lesen Sie mehr über Impfstoffe

Aktuelle Epidemien

Die Inzidenz von HIB-Meningitis in Russland wird auf 16,9 pro 100 Tausend Kindern 0-5 Jahre geschätzt, die Mortalität mit dieser Krankheit beträgt 15-20%, 35% entwickeln anhaltende Mängel. In Russland ist die Infektion seit 2007 registriert (einzelne Nachrichten). In Moskau im Jahr 2005-2007 Von den entschlüsselten 83-Fällen der eitrigen Meningitis wurden 47 (57%) durch hämophile Infektionen verursacht.

Historische Informationen und interessante Fakten

Zum ersten Mal wurde der hämophile Stick der Influenza von Richard Pfeiffer während der Influenza-Pandemie 1889 hervorgehoben und fälschlicherweise für die Ursache der Grippe angenommen, die seinen Namen bestimmt hat (Bacillus Pfeiffer). 1920, Vincel und Kollegen, die das Bedürfnis nach dem Wachstum des Mikroorganismus von Erythrozytenfaktoren entdeckten, wurde es in Hämophilus umbenannt ("liebendes Blut"). Im Jahr 1933 wurde die Abhängigkeit der Inzidenz der hämophilen Infektion aus dem Alter von photogill und Wright entdeckt.

Hämophile Infektion - eine Gruppe akuter Infektionen, verursacht durch Bakterium - hämophilischer Stift (Hämophilus-Influenzae).

Je nach Art des hämophilen Stocks gibt es mehrere Varianten des Verlaufs der hämophilen Infektion. Die Infektionsrate variiert von Licht bis extrem schwer, lebensbedrohlich.

Schwere Formen verursacht Bakterium hämophilus influenza typ b. (Hib). HIB-Infektion - eitrige Meningitis, Sepsis. Das gefährlichste für Kinder unter 5 Jahren.

Der hämophile Zauberstab bewirkt auch Otitis, Meningitis, Arthritis, Epiglotte (Entzündung des Epiglotters), Lungenentzündung usw.

Die Struktur der Morbidität

Dank des Impfstoffs-Philatex in der Russischen Föderation ist die Inzidenz der HIB-Infektion auf einem sporadischen Niveau registriert.

Erreger

Das ursächliche Agent der HIB -infektion ist ein hämophiler Essstäbchen-Typ B.

Der hämophile Stick des Typs B kann ein Repräsentativ für die normale Mikroflora der Schleimhäute der oberen Atemwege sein. Die Träger können je nach epidemischen Bedingungen von 5 bis 80% der Bevölkerung sein.

Der Wagenniveau der Bakterien H. Influenzae vom Typ B unter den Kindern beträgt ca. 1 bis 10%, bei den in Kindermannschaften gekauften Bedingungen - bis zu 40%.

Source-Infektion

Mann satt von jeder Form von Hib-Infektion oder Bakterienträger.

Wege Transfer.

Die hämophile Infektion wird beim Husten während des Hustens durch Luft tropft.

Risk-Gruppen

In der Risikogruppe

-Der mit Erkrankungen des Nervensystems, immunoderen Staaten, anatomischen Mängeln, was zu einem stark erhöhten Risiko einer hämophilen Infektion führt; mit Darmentwicklungsanomalien; mit onkologischen Erkrankungen und / oder langfristigen immunsuppressiven Therapie;

- Details, die von Müttern mit HIV-Infektion geboren wurden; - zart mit HIV-Infektion;

-Donale und tiefe Kinder;

- Kinder in den Kinderhäusern.

(Reihenfolge des Gesundheitsministeriums von Russland von 04/24/2019 n 243n)

Inkubationszeit

Aufgrund der Wahrscheinlichkeit eines langen asymptomatischen Flusses der HIB-Infektion ist die Inkubationszeit praktisch unmöglich zu bestimmen.

Infektionszeit

Der Patient mit hämophilen Infektion wird vom Erscheinungsbild der Symptome der Krankheit am ansteckendsten und ordnet den Erreger weiterhin etwa 10 Tage zu.

Krankheitsbild

Manifestationen der Krankheit hängen von der Lokalisierung des Erregers ab.

Wenn der Erreger nicht in den Blutkreislauf fällt, entwickelt sich das klinische Bild des Orz - Nasalüberlastung, schmerzende Schmerzen, Konjunktivitis usw., die in den Blutkreislauf, die Wirbelsäulenflüssigkeit, den hämophilen Zauberstab, die Entwicklung von Septikämie, Epiglotte, septisch-Arthritis, ermittelt, Osteomyelitis, Myokarditis, Meningitis usw.

Die Symptome einer Meningitis (ca. 95% der Fälle sind Kinder von 1 Monat bis 5 Jahre): Ein plötzlicher Anfang, Fieber, Kopfschmerzen, lichtfrei, Steifigkeit der Hinterhauptmuskulatur (bei kleinen Kindern darf nicht), Übelkeit, Erbrechen.

Symptome der Lungenentzündung: Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Schwäche, reichlich Schwitzen, Husten, Schwierigkeiten beim Atmen, Brustschmerzen,

Symptome einer Septikämie: Verwirrung von Bewusstsein, Fieber, Übelkeit, Durchfall, Bauchschmerzen. Gefahr des Blitzflusses mit tödlichem Ergebnis.

Als gefährliche Krankheit

U10-15% dauerten die HIB-Infektion starke Komplikationen (Epilepsie, Taubheit, Zerebrallähmung). 15-20% sind wahrscheinlich solche Komplikationen als teilweise Taubheit, Verhaltensschwierigkeiten und Schwierigkeiten beim Lernen sowie Probleme mit Sprache und Sprache. Komplikationen sind langfristig.

Diagnose

Die Diagnose wird auf der Grundlage eines klinischen Bild- und Labordaten ermittelt.

Behandlung

Patienten mit vermuteten Meningitis werden in einem Infektionskrankenhaus behandelt.

Verhütung

Vaccinoprophylaxe ermöglicht es, mehr als 90% der Fälle von HIB-Infektionsinfektionen zu vermeiden, der HIB-Infektionsimpfstoff jedoch nicht verhindert, dass die Krankheit, die durch andere Arten hämophiler Stöcke verursacht wird.

Kinderimpferkrankendiagramm

Die Impfung gegen die hämophile Infektion wird für Kinder aus Risikogruppen vorgesehen. Die erste Impfung erfolgt im Alter von 3 Monaten. Zweiter in 4,5 Monaten. Drittens - bei 6 Monaten.

Revakkination: 18 Monate.

Kontraindikationen für die Impfung.

-die Empfindlichkeit gegenüber Impfstoffkomponenten, einschließlich Tetanus,

- allergische Reaktion oder nachspezifische Komplikationen für frühere Dosen von Hib-Impfstoffen.

Reaktion auf die Einführung des Impfstoffs

In seltenen Fällen werden lokale Antworten mit einem möglichen Temperaturanstieg angemerkt, der nicht mehr als zwei Tage läuft: Schmerzen an der Injektionsstelle des Impfstoffs, der Schwellung, der Temperaturerhöhung, der verminderte Appetit.

Nichtspezifische Prophylaxe

Nichtspezifische Prophylaxe entsprechen den Regeln der persönlichen Hygiene und führen einen gesunden Lebensstil.

Hämophile Infektion.

Hämophile Infektion - akute anthroponöse Infektionskrankheiten mit einem Aerosolmechanismus zum Übertragen des Erregers, der durch die vorzugsweise Beschädigung der Atemwege und der Gehirnschalen gekennzeichnet ist.

Codes auf dem ICD -10 A41.3. Septikämie, verursacht durch Haemophilus-Influenzae (Afanasyev-Pfeiffer-Zauberstab). A49.3. Infektion durch Hämophilus-Influenzae, nicht spezifiziert. B96.3. Hämophilus-Influenzae als Ursache der in anderen Kategorien klassifizierten Krankheiten. J14. Pneumonie, verursacht durch Hämophilus-Influenzae.

Ätiologie (Gründe) hämophile Infektionen

Der Erreger ist das Bakterium Hämophilus-Influenzae (H. Influenzae, Sünde. - Pfeiffer Zauberstab). Der hämophile Zauberstab der Gattung Hämophilus (Pasteurelaceae-Familie) ist ein kleiner Kokokobacillina, kann eine Polysaccharidkapsel haben. In der Umgebung instabil. Es hat K- und O-Antigene. Sechs Server (A, B, C, D, E, F) werden entlang des Kapselantigens unterschieden. Von den Vertretern von Hämophilus für pathogene Pathogene nur H. Influenzae Typ B (HIB). Die Hauptfaktoren der Pathogenität - Kapsel und Trank. Die Kapsel unterdrückt die phagozytale Aktivität von Leukozyten, wobei die Sägen die Haftung des Erregers an den Zellen des Epithels bereitstellen. Zusätzliche Pathogenitätsfaktoren - IgA-Proteasen, Abspaltung sekretorischer Immunglobuline.

Hämophile Infektion.

Foto von hämophilen Stöcken in einem elektronischen Mikroskop nach dem Malen von Gramm

Das ursächliche Agent enthält auch einen Lipopolysaccharid- und Glycoprotein-Komplex. Es gibt Daten zur wesentlichen Rolle von LPS in der Pathogenese seiner bei Patienten mit HIB-Infektion. H. Influenzae ist ein kleiner resistenter in der Umwelt. Pervers 30 Minuten bei einer Temperatur von 55 ° C unter dem Einfluss von Sonnenlicht und Trocknen. Desinfektionslösungen, die in den üblicherweise in den Praxiskonzentrationen verwendet werden, töten N. Influenzae in wenigen Minuten.

Epidemiologie der hämophilen Infektion

Source-Infektion - Patienten mit jeglicher klinischer Form der HIB-Infektion sowie gesunde Träger. Die Häufigkeit der Nasopharynx-Hämophilenwagen kann 90% erreichen, aber die HIB-Kapselstämme, mit denen nahezu alle Fälle der Erkrankung verbunden sind, erkennen nur in 3-5% der Umfragen.

Der Hauptweg der Übertragung des Erregers - Airborne Tropfen; Möglicher Kontaktpfad. Die Anfälligkeit des Menschen hat sich schlecht studiert. Es ist bekannt, dass die Wahrscheinlichkeit der Infektion bei Kindern von 3 Monaten bis 5 Jahren 6.000 Mal höher ist als in anderen Altersgruppen. Anscheinend ist die hohe Anfälligkeit von Kindern unter 5 Jahren (mehr als 90% der Patienten) nicht nur auf das Fehlen von Immunität, sondern auch anatomyphysiologische Eigenschaften zurückzuführen.

Pathogenese der hämophilen Infektion

Eingangstor-Infektion. - Die Schleimhaut der oberen Atemwege, bei der der Erregelungsmittel lange dauerhaft bestehen kann. Mit dieser Lokalisierung des Erregers sind Ars von HIB, Epiglotte, Otitis, Sinusitis verursacht. Der Mechanismus der Entwicklung hämophilen Lungenentzündung ist unbekannt. Bei Verstößen oder Minderwertigkeit von Schutzmechanismen überwindet das Veräußerungsmittel die Barriere der Schleimhaut und fällt in das Blut. Bakteriämie führt zur Entwicklung von Septikämie (Itsh), Arthritis, Osteomyelitis und Meningitis kann durch den Penetrationsmittel durch den BGB kompliziert sein. Gleichzeitig sind die Schutzressourcen des Körpers auf Phagozytose beschränkt, was eine hohe Mortalität (über 50%) in Abwesenheit einer ausreichenden Therapie erklärt. Hämophile Meningitis (Hib-Meningitis) ist die typischste und häufige Form der HIB-Infektion. Bei der Entwicklung der Erkrankung werden drei Phasen erkannt:

· Infektion der Phase; · Bakteriamie (Gemakulturfrequenz über 60%); · Phase Meningitis.

Klinisches Bild (Symptome) Hämophilische Infektion

Die HIB-Infektionsinkubationszeit ist anscheinend von zwei bis vier Tagen. Es gibt keine einzige Klassifizierung der HIB-Infektion. Es ist ratsam, asymptomatische Wagen zuzuteilen, lokalisierte [Arz (Rinopharyngitis), Orz, kompliziert von Sinusitis, Otitis; Phlegon, Cellulite] und verallgemeinerte (invasive) Formen der Krankheit (Epiglotte, Pnvmoni, Septikämie, Meningitis, Osteomyelitis, Arthritis).

Arz, gefangen von Hämophilus-Influenzae, unterscheidet sich nicht wesentlich von Orz andere Ätiologie, aber oft kompliziert von Otitis und Sinusitis.

Epiglottitis. - Entzündung des Epiglotters, der schweren Form der HIB-Infektion. Häufiger in Kindern 2-7 Jahre beobachtet. Beginnen Sie scharf: Chills, High Fieber, Speisekörper. Seit mehreren Stunden erhöhen sich die Symptome von DN (inspiratorische Atemnot, Tachykardie, Stridor, Cyanose, Tacheln von militativen Brustabschnitten). Patienten nehmen eine erzwungene Position ein. Es ist möglich, Septikämie, Meningitis zu entwickeln.

Phlegmon. Bei Kindern bis zu 1 Jahr beobachtet, ist die häufigste Lokalisierung Kopf und Hals. Das klinische Bild kann die Mahlzeit erinnern. Bactemey und Meningitis sind möglich.

Cellulite Beobachten Sie auch Kinder unter einem Jahr; Öfter ist auf Gesicht und Hals lokalisiert. Entwickelt oft vor dem Hintergrund der Rinoporgitis. Im Bereich der Wange oder um das Waisenhaus erscheint Hyperämie mit einem blauen Farbton auf dem Hals- und Hautsoloös. Die allgemeine Vergiftung wird nicht ausgedrückt, sondern kann sich Otitis, Meningitis und Pneumonie anschließen.

Lungenentzündung. Das klinische Bild unterscheidet sich nicht von der mit Pneumokokkenkneeinonie. Es kann kompliziert von Meningitis, Pleurit, Septikämie.

Septikämie. Häufiger in Kindern bis zu einem Jahr beobachtet. Es zeichnet sich durch Hyperthermie aus, oft mit hämorrhagischen Hautausschlag, der Entwicklung von Hein.

Osteomyelitis, Arthritis. Entwickeln sich normalerweise gegen den Hintergrund der Septikämie.

Meningitis verursacht durch den hämophilen Stick Typ B (HIB-Meningitis) einen dritten Platz in der Häufigkeit des Auftretens in der ätiologischen Struktur der bakteriellen Meningitis, von 5 bis 25% und bei Kindern unter 5 Jahren - 2. Platz (10 50%).

Die HIB-Meningitis hat viele gemeinsame Merkmale mit anderen Arten von bakteriellen Meningitis, die von einer Reihe wesentlicher klinischer und pathogenetischer Merkmale gekennzeichnet ist, die in der frühen Diagnose in Betracht gezogen werden müssen und die optimalen Taktiken der ätiotropen und pathogenetischen Therapie auswählen müssen. HIB-Meningitis erstreckt sich überwiegend Kinder unter 5 Jahren (85-90%). Oft sind (10-30%) krank und Kinder bis zu 1 Jahr, einschließlich des ersten Monats des Lebens. Der Anteil von Kindern über 5 Jahre und Erwachsene berücksichtigt 5-10% der Fallen. Bei den meisten Patienten mit HIB entwickelt sich Meningitis auf einem belasteten prämorbiden Hintergrund (organische Läsionen des zentralen Nervensystems, belastet für die zweite Hälfte der Schwangerschaft und der Geburt, häufige Ateminfektionen in der Geschichte, Verletzungen im Immunsystem). Bei Kindern über 5 Jahre und Erwachsene sind anatomische Defekte unerlässlich (Spina Bifida). Diese Patienten werden in der Regel wiederholt mit bakterieller Meningitis verschiedener Ätiologie krank.

Die Krankheit wird wahrscheinlicher: Von Husten, laufender Nase, erhöhen Sie die Körpertemperatur bis zu 38-39 ° C. Bei einigen Patienten können dyspeptische Störungen in der Anfangszeit dominieren. Diese Zeit dauert mehrere Stunden auf 2-4 Tage, dann verschlechtert sich der Zustand des Kindes: Die Symptome der Vergiftungserhöhung, die Temperatur erreicht 39-41 ° C, die Kopfschmerzen werden verbessert, Erbrechen, Meninge-Symptome, Bewusstseinsstörungen, Krämpfe verbunden, und nach 1-2 Tagen - fokale Symptome. Bei dem akuten Beginn der Erkrankung können Katarralen abwesend sein. Krankheit in diesen Fällen beginnt mit einem schnellen Anstieg der Körpertemperatur bis zu 39-40 ° C, Kopfschmerzen, Erbrechen. An dem 1. Tag der Krankheit treten getrennte meningeale Syndrome auf. Im Durchschnitt werden die klaren Anzeichen der TSS-Niederlage mit Hib-Meningitis 2 Tage später als mit der Meningokokken-Meningitis und einem Tag später als mit Pneumokokken-Meningitis gefeiert. Dies führt oft zu einer späten Diagnose und späten Beginn der ätiotropen Therapie.

Fieber mit HIB-Meningitis öfter oder falsch, wird auch vor dem Hintergrund der antibakteriellen Therapie, der Dauer von 3-5 bis 20 (durchschnittlich 10-14) Tagen und mehr erfasst. Das Fieberniveau ist höher als bei der bakteriellen Meningitis anderer Ätiologien. Hautausschlag ist in einigen Fällen möglich. Katarientenphänomene in Form von Pharyngitis erkennen mehr als 80% der Patienten, Rhinitis - mehr als 50% der Patienten. Wenig oft bemerkte die Phänomene der Bronchitis bei einzelnen Patienten - Pneumonien. Oft vergrößert Milz und Leber; Es gibt keinen Appetit, Erbrechen tritt auf, blinkende Lebensmittel, Latenz des Stuhls (aber Durchfall ist möglich). Die Fähigkeit des Bewusstseins, Adamina, schneller Erschöpfung ist charakteristisch für die meisten Patienten. Es ist weniger wahrscheinlich, in einigen Fällen einen Copor zu entwickeln - COMA.

Vor dem Hintergrund der Dehydratisierung und angemessener antibakterieller Therapie wird das Bewusstsein von 4-6 Stunden bis 2-3 Tagen vollständig wiederhergestellt. Ein ausgesprochenes Bild des Hirn-Ödemes wird etwa 25% der Patienten beobachtet, aber Anzeichen von Gehirnverlösungen (Coma, generalisierte Krämpfe, Atemwegserkrankungen) sind deutlich weniger üblich.

Gleichzeitig erkennen fokale neurologische Symptome mindestens 50% der Patienten. Hilfser von der Parese von kranialen Nerven, verschlechternden Hörungen, Fokuskrämpfen, Ataxie, beeinträchtigter Muskeltonus für den Extrapyramidal-Typ, weniger häufig Parese-Gliedmaßen.

Das MeningKeal-Syndrom (insbesondere das Blasen der Feder), das Hängensymptom wird mäßig ausgedrückt. Muskelsteifigkeit Das Nacken ist in der Regel für Kinder über 1 Jahr charakteristisch, und die Symptome des Brudrendinsky und des Kerniga teilweise in einem Teil der Patienten sind schwach ausgedrückt oder fehlen. Das Bild der Flotte ist durch moderate Neutrophilen oder gemischte Pleyocytose, eine geringe Erhöhung des Proteinniveaus, gekennzeichnet. Die Trübung der Flotte kann auf eine riesige Menge an hämophilem Stock zurückzuführen sein, die in der Mikroskopie das gesamte Sichtfeld nimmt. Der Inhalt der Glukose in den ersten 1-2 Tagen variiert von einem starken Rückgang, bevor er den Niveau anhebt, nach dem 3. Tag - weniger als 1 mmol / l oder Glukose wird nicht bestimmt.

Das Bild des Blutes zeichnet sich durch schwach oder mäßig ausgeprägte Leukozytose aus: fast die Hälfte der Patienten mit Leukozytose in der verbleibenden Normozytose oder Leukopenie. In der Mehrheit der Patienten - absolute Lymphopenie (bis zu 300-500 Zellen in 1 μl) sowie Neigung, die Anzahl der Erythrozyten und Hämoglobin zu reduzieren.

Diagnose der hämophilen Infektion

Die klinische Diagnose jeglicher Formen der HIB-Infektion, mit Ausnahme von Epiglotte, indikativ, als HIB ist der häufigste Erreger. Die Diagnose von HIB-Infektionen wird auf der Grundlage der Freisetzung der Gemokulture des Erregers und der Kultur aus pathologischen Geheimnissen (SMG, Pub, Pleural Effusion, Sputum, Nasopharynk-Strichen) bestimmt. Im letzteren Fall ist der Diagnosewert nur die Freigabe von Kapselstämmen. Zur Aussaat verwenden Sie Schokoladenagar mit Wachstumsfaktoren. Zur Diagnose von Meningitis werden auch Bakterioskopie, PCR und die Reaktion der RLA des SMG verwendet.

Differentialdiagnose der hämophilen Infektion

Epiglotte unterscheidet sich von der Diphtherie der oberen Atemwege, Getreide mit ORVI und dem Fremdkörper im Kehlkopf (Tabelle 17-38). Andere Formen der HIB-Infektion zeichnen sich auf der Grundlage der Ergebnisse der Laborstudien aus. Hib-Meningitis unterscheidet sich von anderen Arten von bakterieller, viraler Meningitis, Meningismus bei akuten fiebrigen Erkrankungen.

Tabelle 17-38. Differentialdiagnose akuter Epiglotte

Symptome Nonologische Form Nicht-Dornkörper im Kehlkopf
Akute Epiglotte. Diphtherie Kreuzfahrt bei Arvi.
Anfang Stürmisch Graduell Akut Plötzlich
Fieber Hoch Subferbrian Subferbrile, bis zu 38-39 ° C Ist abwesend
Rausch Scharf ausgedrückt Nicht charakteristisch Nicht ausgedrückt Ist abwesend
Aphonia Stimme der Heiserkeit. Aphonia Stimme der Heiserkeit. Stimme der Heiserkeit.
Stridor Beobachtete Nicht sichtbar Beobachtete Beobachtete
Katarientenphänomene. Schwach ausgedrückt Abwesend Charakteristisch Abwesend
Sparen Charakteristisch Ist abwesend Ist abwesend Nicht charakteristisch
Schwierigkeiten beim Schlucken. Charakteristisch Ist abwesend Ist abwesend Ist abwesend
Husten Verfügbar Trocken Backenförmig Skizziert
Schmerz beim Schlucken. Charakteristisch Abwesend Möglich Möglich
Der Grad der Stenose von Gortani. III-IV. III-IV. I-II. I-II.
Laryngoskopie Scharfer Ödeme und Hyperämie des Nastestrians, dem Ödem der Weichtgewebe Stimme Bündel. Hyperämie, Schwellungsraum Fremdkörper im Lumen oder Wand des Kehlkopfes

Angaben zur Beratung anderer Spezialisten

In Anzeichen von Läsion zeigt der CNS die Konsultation des Neurologen mit lokalem, entzündungshemmendem Brennraum. In den Anzeichen der Stenose des Kehlkopfes des Kehlkopfes.

Indikationen für den Krankenhausaufenthalt

Klinisch: Die Anwesenheit von MeningKeal-Syndrom, Tag, Stenose von Kehlkopf, lokalen ursrigen entzündungshemmenden Prozessen (Phlegon, Cellulite, Arthritis, Osteomyelitis). Das Regime im Krankenhaus ist Bett.

Ein Beispiel für die Formulierung der Diagnose

A41.3. Septikämie, verursacht durch Hib, eitrige Meningitis, ONGM.

Behandlung der hämophilen Infektion

Die Dauer der Behandlung beträgt mindestens 7-10 Tage.

Diät

Tabellennummer 13. Mit Epigetetytte - Tabelle Nr. 1A, Parenteral- oder Sondennahrung.

Medizinische Therapie

Die äthiostische Therapie generalisierter Krankheitsformen wird in der Tabelle dargestellt. 17-39.

Tabelle 17-39. Etiotrope Therapie der allgemeinen HIB-Infektionsformen

Eine Droge Tägliche Dosis, mg / kg Multiplizität der Einführung. Pfad der Verwaltung
Vorbereitungen der ersten Reihe
Chloramphenic. 25-50, mit Meningitis - 80-100 3-4. Intravenös, intramuskulär
Amoxicillin-clawulaninsäure dreißig 3-4. Offenbar, intravenös
Cefotaxim 50-100, mit Meningitis - 200 4Intravenös, intramuskulär
CEFTRIAXON. 20-80, mit Meningitis - 100 1-2. Intravenös, intramuskulär
Zweite Zeilenpräparate
Meropem 30, mit Meningitis - 120 3Intravenös.
Ciprofloxacin. 20, mit Meningitis - 30 2Offenbar, intravenös

Für die Behandlung lokaler Formen wird auch verwendet: · Azithromycin bei einer Dosis von 10 mg / kg oral einmal; · Roxitromycin - 5-8 mg / kg zweimal täglich oral; · Co-Trimoxazol - 120 mg zweimal täglich 3 Tage lang mündlich oral.

Die pathogenetische Therapie wird auf der Grundlage klinischer Angaben vorgeschrieben und gemäß den allgemeinen Regeln durchgeführt. Unter Meningitis werden Dehydratisierungstherapie (Furosemid, Acetazolamid in mittleren therapeutischen Dosen gezeigt; Dexamethason an einer Dosis von 0,5 g / kg pro Tag intravenös oder intramuskulär).

Verwenden Sie während des ONGM IVL, Sauerstofftherapie, Antikonvulsiva.

In akuten Epiglotte, Trachealinbierungen, Schleifendiuretika, Glukokortikoiden, sind Antihistaminika gezeigt.

Mit lokalen Pumpprozessen (Phlegon, Osteomyelitis) verwenden chirurgische Behandlungsmethoden.

Hämophile Infektion prognostizieren

Unter Meningitis, Septikämie, Epiglotte - ernst, mit anderen HIB-Infektionsformen - günstig. Nach dem Meningitis sind ein resistenter Hörverlust, das Hydrozephy-hypertensive Syndrom möglich.

Inhaltsbedingungen unter Meningitis sind 1-2 Monate nach der Entlassung aus dem Krankenhaus.

Apothekenbeobachtung.

Mit Hib Meningitis gezeigt. Trägt Neurologe, Dauer von mindestens 1 Jahr.

Prävention von hämophilen Infektionen

Spezifische Prophylaxe werden nach einzelnen Indikationen (häufiger Arvi, der Pathologie der Schwangerschaft und der Geburt von der Mutter, der Niederlage der ZNS des Kindes) durchgeführt. Impfstoffe werden verwendet:

· Act-Hib (Frankreich) bei einer Dosis von 0,5 ml intramuskulär oder subkutan (von 2 bis 3 bis 6 Monaten - dreimal mit einem Intervall von 1-2 Monaten mit einmaliger Revakzinierung nach 1 Jahr; von 6 bis 12 Monaten - zweimal mit Intervallen 1 Monat und Revakzierung nach 18 Monaten; ab 1 Jahr bis 5 Jahre - einmal);

· Hiberix (Belgien) bei einer Dosis von 0,5 ml subkutan oder intramuskulär (von 3 Wochen bis 6 Monate - dreimal mit Intervallen von 1-2 Monaten und Revakzination nach einem Jahr; von 6 Monaten bis 1 Jahr - zweimal mit Intervallen 1 Monat und einmalige Revakzation nach 18 Monaten; ab 1 Jahr bis 5 Jahre - einmal).

Vor nicht allzu langer Zeit erschien ein neuer Begriff "hämophile Infektion" an einer hämophilen Infektion und rief seine Kinder gegen sie an. Das ist nur welche Art von Infektion, und was es gefährlich ist, kennt ein paar. In diesem Artikel kennt Medaboutmee Sie mit dem ursächlichen Agenten der hämophilen Infektion bei Kindern und erzählen von den wichtigsten klinischen Formen der Krankheit.

Ein wenig über den Pathogel - hämophilen Stock

Ein wenig über den Pathogel - hämophilen Stock

Hämophilus Influenza ist ein hämophiler Infektionsverrechnungsmittel. Ansonsten heißt es hämophilen Zerhacker oder einem Punthefer-Zauberstab. Es bezieht sich auf gramnegative Mikroben, tritt in Form von Essstäbchen oder gespannten (abgerundeten) Zellen auf. Die Mikroben selbst sind immer noch, haben nicht die Fähigkeit, Streitigkeiten zu bilden. Sie haben jedoch eine Immobilie, um Kapselformen zu erwerben, was einige ihrer pathogenen Eigenschaften verursacht.

Es werden mehrere serologische Arten von hämophilen Stöcken isoliert. Die häufigsten pathologischen Prozesse beim Menschen verursachen einen hämophilen Essstab Typ B (HIB-Infektion). Es ist dieser Serotyp, der ein Täter von schweren Manifestationen von Krankheiten wird, die mit dem Tod enden können.

Bei sich wird dieser Mikroorganismus als bedingter pathogener, das heißt, in der Körper einer Person leben und nicht schaden. Aber bei kleinen Kindern kann es zu Ausbrüchen der Krankheit führen. Dies geschieht als Ergebnis des Erscheinungsbildes der Klone der pathogenen Mikrobe, die Eigenschaften aufweisen, um pathologische Prozesse im menschlichen Körper zu verursachen.

Manchmal befinden sich in der Mutterschaftskliniken in Krankenhäusern, in Krankenhäusern mit chronischen Patienten, bei Patienten, die Hormone und Zytostatik in der Therapie erhalten.

Die Quelle der Ausbreitung des PFEFER-Sticks wird mit hämophilen Infektionen sowie von außen gesunden Trägern krank. Der Airborne-Pfad ist die Haupttemperatur der Infektion. Der Erregermittel kann durch Kleidung, Handtücher, Bücher, Spielzeug, Haushaltsgegenstände in den menschlichen Körper gelangen.

Merkmale der hämophilen Infektion bei Kindern

Merkmale der hämophilen Infektion bei Kindern

Kinder sind mit hämophilen Infektionen von anderen Kindern, Eltern, medizinischem Personal infiziert. Besonders anfällig für den ursächlichen Agenten, Kinder, die an Immunodenfizitäten leiden, insbesondere die vorstehenden Zeiten.

Die bedeutendsten Faktoren der Krankheit sind:

  • Junges Alter;
  • Reduzierung des lokalen Schutzes gegen Infektionen;
  • Eine allgemeine Verringerung der Körperbeständigkeit gegen Infektionen.

Darüber hinaus wird die Rolle einer genetischen Prädisposition gegenüber der Erkrankung gespielt, eine Kombination verschiedener Infektionen im Kind gleichzeitig sowie die Entstehung von Epidemie-Klonen von H. Influenza.

Normalerweise setzen sich der hämophile Stock in gesunden Kindern (Träger) an den Schleimhäuten der Atemwege an. Es ist sehr oft eine HIB-Infektion mit ihnen wird zu einer Komplikation einer anderen Infektion, die durch Viren oder Bakterien verursacht wird.

Wenn man mit einem Puntefer-Zauberstab außerhalb des Kindes infiziert ist, entwickelt sich eine Krankheit in Form von Angina, Ohrentzündung, Entzündung von Bronchi oder Lungenentzündung. In schwereren Fällen entwickeln sich Meningitis, Sepsis, Phlegon und Abszesse manchmal.

Es ist notwendig, die Tatsache zu beachten, dass Antikörper gegen die HIB-Infektion eine wichtige Rolle bei der Bildung der Immunität gegen andere Infektionen spielen. Die Bildung von Antikörpern in einem Kind erfolgt entweder nach der Infektion mit einem hämophilen Stock oder nach der Impfung dagegen.

Es ist fast unmöglich, das Kind mit einem hämophilen Stock vor Infektion zu schützen. Er trifft immer noch mit ihr, indem er öffentliche Orte, Transport- und Bildungseinrichtungen besucht. Die einzige Frage ist, ob der ursächliche Agent eine Kinderkrankheit verursacht, und in welcher Form leckt es aus.

Pneumonie mit hämophilen Infektion

Pneumonie mit hämophilen Infektion

Bei allen Kindern, Patienten mit Lungenentzündung (Entzündung der Lunge), in 5% der Fälle, wird die Krankheit durch den hämophilen Zauberstab verursacht. Unter den Patienten mit Pleuritis (Entzündung der Pleura) wird Hämophilus Influenza noch häufiger beschlagnahmt. Die Kinderkrankheit sind besonders anfällig für zwei Jahre.

Für hämophile Pneumonie ist ein scharfer Anfang charakteristisch, eine Erhöhung der Körpertemperatur auf hohe Werte, starke Vergiftung. Im Allgemeinen ist das klinische Bild schwierig, zwischen anderen Pneumonien durch Bakterien zu unterscheiden.

Der pathologische Fokus liegt meistens in der Nähe der Wurzeln der Lunge, aber es passiert auch in anderen Abteilungen. Die Lungenentzündung passiert mit einem oder auf beiden Seiten. Manchmal ist ein Auftrag von Entzündungen in der Lunge abtuscht. Die Lungenentzündung wird durch eine radiologische Untersuchung der Lunge bestätigt.

Ein allgemeiner Blutuntersuchung spiegelt in der Regel keine schwerwiegenden entzündlichen Veränderungen im Körper wider, wie erwartet mit einem solchen pathologischen Prozess. Dies dient als besondere Markierung für die hämophile Pneumonie.

Entzündung von Zerebralschalen mit hämophilen Infektion

Entzündung von Zerebralschalen mit hämophilen Infektion

Die eitrige Entzündung der Gehirnschalen (eitrige Meningitis) in Kindern bis drei Jahre ist in der Regel auf die Niederlage des Körpers des Kindes mit hämophilen Infektionsart B. zurückzuführen. Die Kinder leiden oft in den ersten Monaten des Lebens.

Die Symptome der Krankheit unterscheiden sich nicht von der Meningitis anderer bakterieller Herkunft. Ziehen auf den scharfen Anfang, der ausgeprägte Vergiftung, mehrere Erbrechen, neurologische Symptome, kann eine Verletzung des Bewusstseins sein.

Pathologische Studien der Cerebrospinalflüssigkeit entsprechen denen mit anderen bakteriellen Meningitis. Es ist möglich, hämophile Meningitis zu vermuten, dass, wenn die Entzündung der Gehirnhüllen mit dem Vorhandensein pathologischer Fokus in anderen Organen (Osteomyelitis, Lungenentzündung, Sinusitis, Sepsis usw.) kombiniert wird.

Leider wird hämophile Meningitis manchmal zur Ursache des Todes des Kindes. Und die überlebenden Babys bleiben oft hartnäckige neurologische Erkrankungen (Lähmung, krampfhaftes Syndrom, Verletzung der Entwicklung der psychomotorischen Entwicklung, Sprache, Anhörung usw.).

Entzündung des Epiglotters in der hämophilen Infektion

Entzündung des Epiglotters in der hämophilen Infektion

Diese Form der HIB-Infektionskrankheit gehört zu einem der schwersten. Der andere Name ist scharfe Epiglotte. Kinder sind eher von 2 bis 5 Jahren. Die Krankheit beginnt akut mit dem Auftreten von Erscheinungsbild der Intoxikation, Halsschmerzen, Probleme beim Schlucken, Kurzatmigkeit. Atemprobleme sind auf die Tatsache zurückzuführen, dass der entzündete eine gehostet wird (an der Wurzel der Zungenwurzel) überlappt die Atemwege.

Es kann solche Symptome als sehr sipiden Stimme geben, Speichel, den Kopf zurückwerfen. Bei der Untersuchung des Pharynx ist das Ödem der Kirschfarbe spürbar, wenn Sie die Wurzel der Sprache drücken.

Wenn Sie Ihrem Kind nicht rechtzeitig helfen können, kann es verloren gehen. In Notfallfällen wird das Intubationsröhrchen oder Tracheostomie in die Atemwegs-Trachestomie eingeführt.

Andere gemeinsame klinische Formen der HIB-Infektion bei Kindern

Andere gemeinsame klinische Formen der HIB-Infektion bei Kindern

  • Pannaculitis - Entzündungen lokalisiert in Fettgewebe (Cellulite). Küken sind im ersten Lebensjahr eher schmerzhafter. Es offenbart sich dadurch, dass auf dem Kopf des Kindes (des Haarteils), im Bereich des Gesichts und des Hals, schmerzhafte dichte Abschnitte der subkutanen Faser eines Bluette-Farbs bis zu 10 und mehr SECHE mit Entzündungen in Begleitung von andere Organe (mittlere Otitis, Pneumonie usw.).
  • Perikarditis - Entzündung der flacheren Tasche. 15% aller Fälle von Perikarditis in Kindern werden durch die HIB-Infektion verursacht. Neben Intoxication verfügt das Kind über ein schnelles Herzschlag, taube Herztöne, Atemprobleme. Diese Form der Infektion ist auch sehr schwer, kann zum Tod eines Kindes führen.
  • Die eitrige Arthritis ist eine Entzündung der Gewebe der Gelenke. Manchmal ist die Ursache von Arthritis bei Kindern genau der hämophile Zauberstab. Charakteristisch an dem Prozess großer Gelenke beteiligt. Hämophile Arthritis verläuft wie jede andere bakterielle Arthritis.
  • Osteomyelitis ist ein infektiöser Prozess, der das Knochengewebe, das Periost- und Knochenmark betrifft. Die Entzündung des Knochengewebes mit HIB-Infektion ist das gleiche wie bei anderen Infektionen, die durch Bakterien verursacht werden. Die langen röhrenförmigen Knochen der Gliedmaßen leiden.
  • Akute mittlere Otitis - Entzündung des Mittelohrs. Es braucht Wege sowie Otitis mit anderen Infektionen. Es ist erwähnenswert, dass 20-30% aller Otitis aufgrund der Infektion des Kindes mit einem hämophilen Stock auftreten.

Die durch H. Influenza verursachte Infektion wird mit Antibiotika behandelt: Cephalosporine der dritten Generation, weniger oft Antibiotika von Penicillin-Reihe, Linksomycetin und Aminoglykoside. Neben antibakteriellen Medikamenten wird das Kind von einer Futter- und symptomatischen Behandlung ernannt.

Derzeit können Sie einen Kinderimpfinn gegen den hämophilen Infektionstyp B ab drei Monaten machen. Die Impfung erfolgt nach dem Kalender vorbeugender Impfungen bei Kindern.

Hämophile Infektion.

Hämophile Infektion. - Dies ist eine Gruppe bakterieller Infektionen, die durch den Influenza-Stick (Pfeiffer) verursacht werden. Am häufigsten betroffen von Atemorganen, Gehirn, Muskukosenkelettsystem; Während der Verallgemeinerung tritt Sepsis auf. Etwa ein Drittel dieser perversen bleiben lebenslange behinderte Menschen oder haben anhaltende Erkrankungen der ZNS, Gelenke, Entgelgs. Die Diagnose der hämophilen Infektion basiert auf dem Nachweis des ursächlichen Mittels (molekulargenetische, bakteriologische Untersuchung), den wachsenden Titer von Antikörper an den Pathogen (IFA). Behandlung: Etiotrope Antibiotika-Therapie, pathogenetische Maßnahmen, symptomatische Therapie.

Allgemeines

Die hämophile Infektion (HIB-Infektion) ist ein pathologischer Prozess, der durch bedingte pathogene Mikroorganismen verursacht wird. Der Ereibstoff wurde 1892 vom deutschen Immunologen R. Pfeiffer (der Zauberstab ist der Familienname) eröffnet. Infektion ist überall üblich, die Inzidenz steigt in der Winterfederzeit an. Bis zu einem Drittel aller Meningitis des Alters der Kinder wird durch einen hämophilen Zauberstab verursacht. Vorzugsweise leiden Kinder unter 5 Jahren, es gibt keine geschlechtsspezifischen Unterschiede. Nach einigen Daten sind bis zu 40-70% der Kinder, die an der Vorschulinstitute teilnehmen, Bakterienbergbakterien.

Hämophile Infektion.

Hämophile Infektion.

Die Gründe

Das ursächliche Infektionsmittel - das Bakterium des Gattung Hämophilus (Ansicht von N. Influenzae), meistens die Niederlage beim Menschen nennt H. Influenzae Typ b. Der Mikroorganismus ist ein bedingter pathogener repräsentativer repräsentativer repräsentativer Repräsentier der normalen Mikroflora der Schleimhäute der Atemwege der Person. Eine Infektionsquelle kann gesunde Träger sowie kranke Menschen sein. Die Übertragungspfade sind luftdrip, Kinder werden oft mit Kontakt (durch gemeinsame Spielzeug, Besteck) kombiniert.

Risikofaktoren

Die High-Risk-Gruppe ist in Häusern der älteren Menschen, Bordschulen, Gesichter nach der Splenektomie, neugeborenen Kindern auf künstlicher Fütterung, HIV-infizierten, Patienten, langfristigen systemischen Glucocorticosteroiden, atkologischen Patienten. Die wichtigsten Risikofaktoren:

  • Alter: bis zu 2 Jahre und älter als 60;
  • Schädliche Abhängigkeiten: Alkoholismus, Drogenabhängigkeit;
  • Immunsuppression;
  • Vorschläge;
  • Herzfehler;
  • Hypogamaglobulininämie;
  • unbefriedigende sanitäre und hygienische Bedingungen.

Pathogenese

Die Pathogenese der Infektion wird schließlich verstanden. Wenn der menschliche Körper in den Körper kommt, bleibt das Bakterium im Eingangstor, das als herausragt und intrazellulär ist. Die Kolonisation kann typischerweise auftreten, typischerweise und ungewaschene Stämme mit einer dynamischen Verschiebung der mikrobiellen Landschaft. Der Serotyp B hat Proteasen, die die sekretorischen Immunglobuline der Schleimhaut inaktivieren können. Die hämophilen Stickkapselproteine ​​können die Phagozytose blockieren.

Bei einer Abnahme der resistenten Eigenschaften des Organismus (gleichzeitige virale Läsion, Stress, Superkühlung) entsteht die Aktivierung der Wiedergabe der Erreger und der lokalen Entzündung. Der hämophile Stift kann die Schleimhaut pentimieren, in den systemischen Blutfluss fallen, durch Zielorgane (Gehirn, Licht, Weichgewebe) ausbreiten. Bakterium kann sich im Blut multiplizieren, bildet Bakteriämie mit sekundären Foci und dann einen septischen Zustand.

Einstufung

Die hämophile Infektion ist häufiger eine Erkrankung, die mit dem Übergang der latenten Pathologie in das Manifest nach der asymptomatischen Kolonisation der oberen Atemwege von Mikroorganismen verbunden ist. HIB-Infektion kann durch klinische Manifestationen klassifiziert werden:

  1. Angreifend. Enthält Epiglotte, Meningitis, Lungenentzündung, Knochenschaden, Gelenke, subkutane Fettfaser. In Kindern unter 4 Jahren werden mehr als 85% der Fälle ermittelt.
  2. Nicht-invasiv. Es wird oft durch ungewaschene Stämme verursacht, erfolgt als wiederkehrende Sinusitis, Otitis, Konjunktivitis. Erstaunt sowohl Kinder als auch Erwachsene.
  3. Sepsis. Charakteristisch stürmische, hohe Mortalität, fehlende Sekundärzusammenhänge. Normalerweise kranke Babys im Alter von 6-12 Monaten, Freundinnen. Patienten sterben am septischen Schock.

Symptome der hämophilen Infektion

Die HIB-Infektion hat eine kurze Inkubationszeit - 2-4 Tage. Die Symptome unterscheiden sich in Abhängigkeit von dem beschädigten Orgel, aber in typischen Fällen beginnen mit einer Erhöhung der Körpertemperatur von mehr als 38,5 ° C, Schütteln, Schwächen. Wenn die Entzündung des Epiglotters leidet, erfolgt die Redefähigkeit, Schlucken, Senken, der Mangel an Luft auf dem Atem. Das Atmen wird laut, die Haut wird zu einem glänzenden Farbton. Patienten sitzen und strecken sein Kinn und füttern vorwärts.

Für den Beginn der Meningitis sind die Manifestationen durch Arvi gekennzeichnet: Husten, laufender Nase, Fieber mehr als 38 ° C. Dann gibt es Inhibierung, ausgeprägte Kopfschmerzen mit Erbrechen auf der Höhe des Schmerzspitzens, der Steifigkeit der Okphitalmuskeln, der Lichter. Es gibt Unsinn, Halluzinationen, Schläfrigkeit. Die Zugabe von Sepsis manifestiert hämorrhagische Hautausschlag an verschiedenen Körperteilen. Im Gesicht tritt der Hals schmerzhafte rote Dichtungen (Cellulite, Phlegmon) auf.

Symptome der Lungenentzündung - laufende Nase, trockener Husten, Hals. Ein paar Tage später die Erhöhung der Hustenscheiben, das Erscheinungsbild des armen Auswurfs, der Brustschmerzen während der Inhalation, Fieber mehr als 39 ° C. Patienten beachten den zunehmenden Mangel an Luft, Bläsern und dann die Hautsicherheit, das reichhaltige Schwitzen. Dyspnoe, die zunächst nur während der Übung spürbar ist, erscheint im Laufe der Zeit alleine. Schwäche nimmt zu, eine erzwungene Position ist erforderlich.

Bei Kindern, vor dem ersten Lebensjahr, können sich die Symptome einer Meningitis, die durch den hämophilen Stock verursacht werden, als resistentes Fieber über 39 ° C manifestieren, nicht von antipyretischem Mitteln gekauft, verbindet sich (Äquivalent des Erbrechens), einem ständigen Piercing "Gehirnschrei" ". Häufig treten Krämpfe auf, die die Mimikmuskeln zucken, Flucht und die Welligkeit einer großen Feder. Kinder können Lebensmittel ablehnen, träge, einzeln oder im Gegenteil, um in der psychomotorischen Erregung zu bleiben.

Komplikationen

Die hämophile Infektion hat eine Reihe von Komplikationen, deren Hauptanregung des akuten Atemnots ist. Es entwickelt sich als Ergebnis von Asphyxie oder aufgrund von Schwellungen des Atemwegs. Bis zu 70% der von hämophilen Bakterien verursachten Kennlungen, die durch hämophile Bakterien verursacht werden, werden von Pleuriten kompliziert. Oft gibt es Abszesse des Nastestrian. Gefährliche Komplikation der Meningitis ist die Schwellung des Gehirns.

Sepsis verursacht Symptome eines Polyorganen-Mangels bei 20% der Patienten. Die langfristigen Folgen der übertragenen hämophilen Infektion: chronische Pathologien von GN-Organen (Otitis, Sinusitis, Taubheit), Blindheit nach Meningitis und Endophthalmit, Osteomyelitis. Bis zu 50% der Kinder, die mit hämophilen Meningitis gelitten haben, werden durch eine Invaliditätsgruppe erhalten. Seltene Komplikationen sind chronische Perikarditis, Arthritis.

Diagnose

Die Diagnose einer hämophilen Infektion erfolgt von Ärzten verschiedener Spezialitäten, häufiger von Pädiatrioren, infektiösen Untersuchungen. Es ist wichtig, die epidemiologische Geschichte sorgfältig zu sammeln, insbesondere der Impfhistorie eines Kindes oder eines Erwachsenen. Das Hauptlabor- und Instrumental- und klinische Anzeichen der Krankheit:

  • Physische Daten. Objektiv erfasst die Symptome der Böden: Atemnot, Hautschattenwechsel, mitgeteilte Intervalle, Zwangslage. Hämorrhagischer Hautausschlag wird auf der Haut des Körpers und der Gliedmaßen während der Sepsis bestimmt. Zu den neurologischen Manifestationen gehören Muskelsteifigkeit, ein positives Symptom von Lasga, Kerniga, Brutzinsky. Eitrige Läsionen der Haut sehen Hyperemen, Flattern, Esser, scharf schmerzhaft.
  • Laryngoskopie. Die Symptome von Epiglotte erfordern eine Inspektion des ENT-Arztes mit visueller Beurteilung des Zustands der Atemwege. Mit indirekter Laryngoskopie wird Zea-Hyperämie offenbart, eine große Menge an Speichel, Schleim. Der Nastestrian ist in den Größen, einem purpurroten blauen Farbton, der Eingang der Jungs wird von hinter dem Ödem der Wände verengt.
  • Laborforschung. Die Leukozytose wird mit einer scharfen Verschiebung der Formel nach links bestimmt, die Beschleunigung von ESO. In der Sepsis ergibt sich Anämie, Thrombozytopenie, das Wachstum der Lebertransaminase-Aktivität, Harnstoff, Kreatinin sowie Bilirubin, D-Dimer, Hypoalbuminämie ist registriert. In OAM - eine Erhöhung der Dichte, der Proteinurie, der roten Blutkörperchen. Likorogram ist gekennzeichnet durch Neutrophilen-Pleaocytose .
  • Identifizierung von Infektionsmitteln. Die Erfassung des Bakteriums erzeugt durch Mikroskopie und Aussaat des Nährstoffmediums von Waschungen aus Nasopharynx, Zea, Auswurf, Spirituosen, Blut oder eitriger Entladung. Die schnellste Nachweismethode des Infektionsstocks ist PCR. Die serologische Diagnostik (IFA) wird in gepaarten Seren mit einem Intervall von mindestens 14 Tagen durchgeführt, dient der retrospektiven Bestätigung der Diagnose.
  • Werkzeugmethode s. Es ist notwendig, ein Röntgenstrahl der Organe der Brust- oder Niedrigdosis-CT-Lunge durchzuführen. Der Röntgenstrahl des Halses in der Seitenprojektion wird in vermutetem Epiglotte verwendet. In schweren Fällen ist die optische Faser-Laryngrechkopie möglich. Empfohlener Ultraschall Weichgewebe, Bauchhöhle. Mit den Symptomen der Meningitis ist die Lumbalpunktion erforderlich.

Differenzialdiagnose

Die differentielle Diagnose erfolgt mit eitriger Meningitis und Lungenentzündung einer anderen Ätiologie (oft Unterschiede nur Labor, werden bestimmt, wenn der Erreger ausgewählt ist). Epiglotte ist klinisch ähnlich zu Paratrozillary, Cap-Abszessen. Eine ähnliche Klinik hat Bergbaukörper von Larynx, Verbrennungen mit Säuren, Alkalis, aber in diesen Fällen sind die Details der Geschichte in der Regel bekannt. Es kann notwendig sein, akute Stenose-Laryngitis, echte Diphtherie, auszuschließen.

Behandlung der hämophilen Infektion

Indikationen für den Krankenhausaufenthalt

HIB-Infektion in Form von Epiglotte, Phlegmons, Läsionen der Fettfaser auf Gesicht oder Meningitis - ein Hinweis auf den Krankenhausaufenthalt, häufig in der Trennung intensiver Therapie. Die stationäre Behandlung wird empfohlen, basierend auf der Schwere des Staates. Die Lungenentzündung ohne Atemwege kann also ambulant angehalten werden. Es gibt Epidemie-Zeugnis für den Krankenhausabschied der Therapie.

Bis 5-7 Tage der normalen Körpertemperatur während der Meningitis und der Entzündung des Natives wird ein strikter Bettmodus zugeordnet, die Verhinderung von Schichten, Hypostatikkneumonien wird durchgeführt. Eine hohe Protein, eine vitaminisierte Diät, eine Erhöhung der Wasserlast (in Abwesenheit von Kontraindikationen) wird empfohlen.

Konservative Therapie

Patienten mit hämophilen Infektion müssen notwendigerweise antibakterielle Mittel erhalten, die von den ersten Stunden der Bestätigung der Diagnose eingetragen werden müssen. Die Behandlung ist besser, um mit der Infusions-Medikamentenverwaltung zu beginnen. Es ist wichtig, eine Selbstsanation durchzuführen, da 70% der Patienten, die von pathogenen hämophilen Stöcken kümmern, erkannt werden. Therapeutische Taktik beinhaltet:

  1. Etiotrope Behandlung . Antibiotika mit einem breiten Palettenspektrum werden verschrieben, unter Berücksichtigung der wachsenden Antibiotika-Resistenz. Auswahlzubereitungen: Geschützte Penicilline, Cephalosporine, Sie können Makrolide, Karabeten und Fluorchinolone verwenden.
  2. Pathogenetische Mittel . Eine massive Infusionsrinnung erfolgt durch Hydroxyethylanschläge, Kristalloide, die Einführung von Albumin-Lösungen, frisch gefrorenem Plasma. Es ist möglich, NSAIDs, weniger oft Glucocorticosteroide, zu ernennen.
  3. Symptomatische Therapie . Enthält Antipyretikum, Schmerzmittel, Beruhigungsmittel und andere Drogen - Mukolitiki, Antitussive. Diuretika, Hydrochiotherapie, Antikonvulsiva werden verwendet. Korrektur des säureläugigen Gleichgewichts, wodurch chronische Pathologien kompensiert werden.

Chirurgie

Es wird im Falle von Phlegmon und Abszessen durchgeführt, insbesondere im Gesicht. In der Hälfte der Patienten mit eitriger Arthritis treten Schulter- und Hüftgelenke die Notwendigkeit einer medizinischen Arthroskopie auf. Die lokale Behandlung nach einer breiten Exzision des eitrigen Fokus ist das Waschen mit Antiseptika für Verbände in löslichem, seltener, seltener Salbe. Häufig wird Tracheostomie durchgeführt, um die Bestimmbarkeit der Atemwege zu verbessern.

Vorhersage und Prävention.

Die Prognose ist immer schwerwiegend und hängt von der Form der hämophilen Infektion ab. Die Mortalität erreicht 10-20%. Spezifische Prophylaxe wurden entwickelt. Impfstoffe dürfen nach 3-4,5-6 Monaten von 3-4.5-6 Monaten verabreicht werden. Die Revakzation erfolgt in 1,5 Jahren. Beide in Form von Multicomponent (Pentaxim, Infanrix Hex) und Monophreparatics (AKthib, Hiberix)) angewendet. Nach 5 Jahren wird die Impfung nicht gesunde Kinder durchgeführt.

Nicht spezifische Maßnahmen sind sanitäre und pädagogische Arbeiten mit der Bevölkerung, der Sanation von Bakterienträger in den Foci, die die Lebensbedingungen verbessern. Eine wichtige Verhinderung der Prävention ist die Isolation von Patienten und Ansprechpartnern zu Hause oder im Krankenhaus, Quarantäneveranstaltungen in Kinderinstitutionen (bis zu 10 Tage). Die Notantibiotikoprophylaxe wird den Personen aus Risikogruppen gezeigt.

Hämophilische Infektionsimpfung.Vor mehr als einem Jahrhundert glaubten Ärzte, dass die Influenza den hämophilen Stock (Pfeiffer-Sticks) im menschlichen Körper entwickelt. Heute ist es jedoch bekannt, dass hämophile Infektion etwas anderes ist. Moderne Medizin behauptet, dass die hämophile Infektion das Auftreten von Erkrankungen des Gehirns, der Gelenke und der Lunge im menschlichen Körper verursacht. Das Schlimmste ist, dass hämophile Infektion für kleine Kinder unter 1-5 Jahren besonders gefährlich ist. Um zu verhindern, dass das Auftreten schwerer Krankheiten, die durch den POFFAFFER-Stick verursacht werden, werden heute Spezialisten angeboten, um die Impfung der hämophilen Infektion bei kleinen Kindern durchzuführen.

Krankheiten, die durch hämlophilen Essstäbchen verursacht werden

In der Gattung "Hämophilen" gibt es mehr als 16 Bakteriensorten, von denen jedes in der Lage ist, eine bestimmte Art von Krankheit zu verursachen. Am gefährlichsten ist der hämophile Stift B-Typ, der die schwersten Veränderungen des menschlichen Körpers verursacht, und der Überlastung ist ein moderner Impfstoff.

Bei der hämophilen Infektion verstehen Ärzte eine Reihe von harten Pathologien, die durch einen ursächlichen Agenten verursacht werden - hämophiler Zauberstab. Der hämophile Zauberstab kann auf den Schleimhäuten von 100% gesunden Menschen sein, es ist sein natürlicher Lebensraum in der Tierwelt. Jeder kann als asymptomatischer Bakterienträger dienen, der nicht krank fällt, sondern die Infektion breitet. Die Hauptrisikogruppe für solche Infektionen, die häufig mit Komplikationen enden, ist die Altersgruppe von Kindern aus sechs Monaten bis 4-5 Jahren. Dies ist aufgrund der schwachen Schutzfunktionen von kleinen Kindern im Vergleich zu Erwachsenen, eine große Last auf dem Körper der Kinder in einem frühen Alter durch aktive bakterielle Reproduktion für die Bildung der natürlichen Flora und Anpassung an der Welt auf der ganzen Welt, mit häufigen Treffen eines kleinen Kindes mit einem anderen unbekannten Organismus durch kreditative Vertreter.

Solche Bedingungen führen den Organismus des schnellen Kindes an die Lasten, wobei der Kontakt mit dem ursächtigen Wirkstoff der hämophilen Infektion häufig zu schweren Erkrankungen entwickelt. Um solche Schwierigkeiten zu vermeiden, ist es notwendig, ein Neugeborenes impfen, das dazu beitragen, den Körper vor verschiedenen Komplikationen vor hämophilen Infektionen zu schützen.

MeningitisZu den Hauptkrankheiten, die aufgrund von Provokation im Körper eines Kindes der hämophilen Infektion entstehen, identifizieren Ärzte die folgenden schweren Pathologien:

  • entzündliche Verfahren in den Schalen des Kopfes oder der Rückenmuschel (eitrige Meningitis);
  • entzündliche Prozesse in menschlicher Lunge (Pneumonie, Pleurisy);
  • eitriger entzündlicher Prozess im Mittelohr (Otitis);
  • eitrige Arthritis und andere schwere gemeinsame Pathologie;
  • Blutinfektion (Septikämie);
  • eitrige Erkrankungen in den oberen Atemwege und in den inneren Organen (im Herzen, hymischen Rohstoffhöhlen und anderen) lokalisiert;
  • Entzündliche Prozesse im Bereich der subkutanen Faser (Cellulite).

Am häufigsten ist das Ergebnis der hämophilen Infektion Otitis, Pneumonie oder Meningitis. Diese Krankheiten werden meistens bei Kindern von 6 Monaten bis 5 Jahren gefunden, und mit ihrer Entdeckung sprechen Ärzte über enttäuschende Statistiken - mehr als 5% aller Kranken in diesem Alter stirbt. Diese Tatsache kann jedoch nicht leicht korrigiert werden, nur zeitnah mit der Impfung gegen hämophile Infektion für Ihr Kind.

Die Wirksamkeit von Impfungen gegen hämophile Infektionen wurde von Wissenschaftlern in den vierziger Jahren des letzten Jahres nachgewiesen, enthalten jedoch nur in den 90er Jahren des 20. Jahrhunderts in Amerika und den Europäischen Union. In unserem Land ist die Impfung gegen hämophile Infektionen erst seit 2011 angenommen. Der Zeitplan seiner Holding fällt vollständig mit den Zeitplänen der verbleibenden altersbedingten Impfungen zusammen.

Indikationen und Impfplan

Unter den Hauptindikationen für die Impfung gegen hämophile Stöcke werden folgende Kriterien unterschieden:

  • Alter ab 3 Monaten;
  • der Beginn des Besuchs der Vorschule-Institutionen;
  • die Anwesenheit im Körper einer Immunschwäche (HIV-Infektion, onkologische Erkrankungen) sowie der postoperativen Periode bei der Entfernung der Milz;
  • älteres Alter;
  • Unterkunft unter den Bedingungen eines großen Teams von Kindern - ein Kinderhaus, eine große Familie.

TransplantatIm ersten Jahr des Lebens ist es notwendig, die Impfung gegen die hämophile Infektion mit absolut allen Kindern durchzuführen. Erwachsene, ein solcher Impfstoff, können nach Wunsch verabreicht werden, wenn Faktoren vorhanden sind, die zur Entwicklung der hämophilen Infektion in einem erwachsenen Organismus beitragen.

Basierend auf diesem Alter wird auch, wenn eine Person geimpft ist, ein Impfplan gegen den POFFAFFER-Stick erstellt. Bei Vorbereitungen für Impfungen wird ein Kapsel-Polysaccharid der hämophilen Bakteriumschale verwendet, das durch Tetanus-Anatoxin verbessert wird. Ein solches Lyophilisat (das heißt, die Substanz, die alle der oben genannten in sich enthält) ist ein weißer oder weißer trockener Trockensubstanz, der Auflösung in einem flüssigen Medium erfordert. Impfstoff wird subkutan oder intramuskulär eingeführt.

Die erste Impfung von Ärzten wird empfohlen, in drei Monaten, wiederholt, wiederholt 4.5 und dem dritten in 6 Monaten. Eine solche dreizeitige Impfung schützt den schnelleren menschlichen Körper in 95% der Fälle. Nach der letzten Impfung im Alter von 18 Monaten (Revaccination) wächst der Körperschutz von hämophilen Stock bis zu 100%.

Wenn das Kind in 3 Monaten nicht angezogen wurde, ist das Diagramm der Einführung des Impfstoffs etwas modifiziert. Die erste Impfung muss also unbedingt im Alter von 6 Monaten geschehen, und die zweite ist genau 30 Tage nach dem ersten. Die Revakzation muss in diesem Fall 12 Monate nach der zweiten Impfung herstellen.

Wenn das Kind nicht an der hämophilen Infektion haftet, tritt seine Impfung in einer Stufe auf. In der Regel sind die Kinder vor diesem Alter bereits mit hämophilen Infektion konfrontiert und deren Körper unabhängig voneinander Antikörper an die Krankheit produziert, so dass in diesem Fall die Medizin nur helfen, zu helfen. Mit einer einzigen Einführung des Impfstoffs wird der aktive Immunschutz des menschlichen Körpers hergestellt, und wenn eine Kollision mit einer solchen Infektion, wird die Krankheit leicht genau und ohne schwere Komplikationen sein.

Eine erwachsene Person muss zunächst einen Test für das Vorhandensein von Antikörpern an die hämophile Infektion testen und nur dann das Diagramm und die Anzahl der erforderlichen Anwendungen des Arzneimittels einstellen.

Nebenwirkungen und Reaktionen auf die Impfung

Alle Analoga des Impfstoffs gegen die hämophile Infektion haben ungefähr die gleichen Eigenschaften, so dass in diesem Fall nicht zu wichtig ist, welche Art von Impfstoff für das Kind vorgestellt wird. Reaktionen darauf, in der Regel nicht, sind sie entweder sehr schwach. Antikörper gegen hämophile Stöcke mit ordnungsgemäßer und vollständiger Immunisierung werden in den nächsten 4 Jahren des menschlichen Lebens hergestellt und schützen sie an den scharfen Kollisionspunkten mit Infektion.

Selten nach der Impfung des Kindes gegen diese Krankheit können Sie Infiltrate, Rötungen in den Injektionsstellen erkennen. Solche Reaktionen sprechen in den meisten Fällen nicht über die Umsetzung des Körpers auf dem Impfstoff, sondern auf der Einführung der Infektion während des Injektionsprozesses. Nach der Injektion kann die Körpertemperatur des Kindes leicht erhöht werden, er kann Schwäche, Lethargie, Schlafausfälle und Appetitverlust erleben.

Hautausschlag in einem KindNach der Impfung gegen die hämophile Infektion kann nur eine Art von Nebenwirkungen auftreten - dies ist ein kleiner Hautausschlag, wie bei Urticaria (Urtaria), der an der Injektionsstelle lokalisiert ist (seltener, der sich im ganzen Körper eines Kindes erstreckt). Dies ist eine allergische Reaktion auf das Medikament.

Alle obigen Reaktionen und Nebenwirkungen beziehen sich jedoch nur auf ein Komponentenimpfstoffe. Mit der Einführung eines Mehrkomponenten-Medikaments, der gleichzeitig eine Person aus Husten, Diphtherie, Tetanus, Hepatitis B, Poliomyelitis, schützt, können Reaktionen ausgeprägter und starker sein. Dies ist auf die reaktive Fähigkeit des menschlichen Körpers zurückzuführen, auf die Einführung von Komponenten zu reagieren, die auf die Entwicklung der Immunität abzielen. Die häufigsten Krämpfe, hohe Temperaturen, Schwellung von Beinen, Schmerzen bei Injektionsstellen, Neuritis (wo die Impfung erzeugt wurde), das Auftreten von Bronchitis, Übelkeit und Erbrechen, Haut juckreiz.

Nach der Einführung eines Mehrkomponenten-Impfstoffs und des Auftretens von Nebenwirkungen ist die Körperdesensibilisierung notwendig. Die symptomatische Therapie wird durchgeführt. Es wird empfohlen, hohe Temperaturen zu reduzieren, um die für die Effizienz und Form der Verabreichungsform geeignete antipyretische Mittel zu reduzieren. Die Rötung der Gliedmaßen wird mit entzündungshemmenden Mittel, allergischen Manifestationen - Antihistamin-Medikamente behandelt. Bei schwerwiegenden Reaktionen, zum Beispiel, wenn ein Chinque-Ödem vorhanden ist, müssen Sie sich auf den Arzt beziehen.

Um die Entstehung von Komplikationen nach der Impfung zu vermeiden, wird empfohlen, die Inspektion des Arztes zu erreichen. Ein paar Wochen, bevor die angebliche Impfung auf den Kontakt mit potenziell Patienten mit jeder Art von Infektionen beschränkt sein sollte (Limitaufenthalt in den Kollektiven). Es ist unmöglich, einem Kind in Kürze vor dem Tag der Impfung neues Essen zu geben, da in diesem Fall niemand sagen kann, dass er einen Nebeneffekt, Impfung oder Produkt verursachte.

Die Impfung gegen die hämophile Infektion insgesamt ist von dem menschlichen Körper in jedem Alter sehr gut toleriert. Danach sollte es jedoch etwa 30 Minuten sein, unter der Aufsicht von Ärzten zu bleiben, um das Aufkommen der stärksten allergischen Reaktionen zu vermeiden. Auch ein Kind ist mit Kontakt mit potenziell infizierten Personen, langen Bademaßnahmen (bessere Dusche als ein Bad) und neue Produkte in der Diät kontraindiziert.

In seltenen Fällen wird die Impfung gegen die POFFAFFER-Sticks nicht durchgeführt. Dies geschieht, wenn das Kind das fünfjährige Alter erreichte (die Ausnahme ist der Eintritt einer Person in die Risikopruppe für diese Infektion), hat nicht weitere 3 Monate von der Gattung erreicht, wenn Allergiedaten über Impfkomponenten vorhanden sind . Auch die Impfung ist beim Auftreten einer scharfen Atemwegserkrankung bis zum Zeitpunkt der vollständigen Erholung und Wiederherstellung der Immunität verzögert.

Sorten moderner Impfstoffe

Bis heute hat der Medizinmarkt eine Reihe hocheffizienter Impfstoffe, die dazu beitragen, den Körper vor hämophilen Infektionen zu schützen.

Der französische Impfstoff "Akt-Hib" ist eine Komponente, gut tragbar und was wichtig ist, hervorragend mit anderen Impfstoffen kompatibel. Dieser Impfstoff gibt selten Reaktionen, meistens beruhen sie alle auf Allergien aufgrund der Zusammensetzung des Arzneimittels.

Ein anderer französischer Impfstoff "Pentaxim" ist bereits mehrkomponent, parallel zum Schutz des Kinderorganismus und von solchen schrecklichen Infektionskrankheiten wie Husten, Tetanus, Poliomyelitis und Diphteria. Ein solcher Vorteil des Impfstoffs bestimmt seinen hohen Preis, aber die Qualität der Arzneimittelproduzenten hält auf höchstem Niveau.

Belgischer Einkomponentin-Impfstoff gegen hämophile Infektion "Hiberix" ermöglicht es Ihnen, eine Person im Alter von 6 Wochen von der Gattung zu impfen. Diese frühe Impfung ist für Kinder auf künstliche Fütterung sehr notwendig.

Ein anderer belgischer Impfstoff der Multikomponentenaktion - Infanriks Hexa - hilft beim Schutz des menschlichen Körpers von allen gleichen Infektionen wie "Pentaxim", sondern bekämpft zusätzlich auch Hepatitis V.

Die Kosten eines solchen Medikaments sind hoch, aber der Mechanismus der Aktion und der Effizienz - auf dem richtigen Niveau.

Die Impfung zur Bekämpfung der hämophilen Infektion ist für alle kleinen Kinder obligatorisch, da es hilft, den schnelleren Organismus vor solchen schweren Erkrankungen wie Meningitis, Lungenentzündung und anderen mit fast 100% Wahrscheinlichkeit zu schützen.

Quellen

Artikelautor:

Velvikova Nina Vladislavovna.

Spezialität: Infektion, Gastroenterologe, Pulmonologe .

Gemeinsame Erfahrung: 35 Jahre .

Bildung: 1975-1982, 1MMI, San Gig, Höhere Qualifikation, Infektionshysik .

Wir werden dankbar sein, wenn Sie die Schaltflächen verwenden:

Autor: Trubachteva E.S., Arzt - klinischer Pharmakologe

Das heutige Thema betrifft den nächsten Vertreter der normalen Mikroflora, der unter bestimmten Bedingungen schwere Erkrankungen verursachen kann, sowohl in der Kindheit als auch in der Erwachsenenalterung. Sprache wird o. Hämophilus. Influenzae. , Einfach von hemophilen.

Beginnen wir traditionell S. Mikrobiologische Aspekte.

Hämophilus-Influenzae.

Woher kommt der Name des Mikroorganismus? Tatsache ist, dass diese kleinen Bakterien Faktoren erfordert, die im Blut vorhanden sind (Faktoren X - Gemeinn und V-Nikotin-Adenin-Dinukleotid) für das Wachstum des Schokoladenagars, sodass sie hämoglobinophile Bakterien oder Hämophilie genannt werden.

H. Influenzae. Es ist ein gramnegatives coccob-artiges Bakterium, das die oberen Atemwege kolonisiert. Sechs Arten von Hämophilen, die mit Buchstaben von A bis F gekennzeichnet sind, die sich in Gegenwart oder Abwesenheit einer äußeren Kapsel unterscheiden. W. H. Influenzae. Typ B (HIB) -Kapsel ist verfügbar und ist eine Polymerstruktur, die aus Ribose und Ribitol besteht, die von Phosphorsäure gebunden ist. Diese Kapsel ist die Hauptfaktor-Pathogenität, da sich dank ihres Mikroorganismus in der Lage ist, sich effektiv von der Phagozytose zu verteidigen und das Ergänzungssystem zu aktivieren, wodurch das Überleben gewährleistet ist. deshalb H. Influenzae. Typ B sind die invasimsten aller Arten von Hämophilen.

H. Influenzae. Zur Bildung von Biofilmen, die zum Überleben ganzer Kolonien beitragen, und nicht nur einzelne Mikroorganismen, da es den Faktoren der Immunität noch aktiv ist. Über was Biofilms sind, erzählten wir hier.

Bei allen oben beschriebenen Hämophilen, einschließlich Typ B, sind Komponenten der normalen Nasopharynx-Mikroflora. Nach der Geburt des Nasopharynk wird mit Bedlessum kolonisiert H. Influenzae. Und nicht immer diese Kolonisation führt zur Entwicklung von Krankheiten. Wenn sie dann mit HIB-Träger treffen, werden sie auch behandelt. Weitere Entwicklungen hängen vom Zustand der Nasopharynx-Schleimhaut ab.

Epidemiologische Aspekte.

H. Influenzae. In der äußeren Umgebung äußerst instabil, tötet sie in der äußeren Umgebung sofort, sodass die Krankheitquelle nur eine Person ist - ein Patient oder Träger, und der Übertragungsmechanismus ist ausschließlich Luftdrohne, da die Erreger in großen Mengen in den Geheimnissen konzentriert sind der oberen Atemwege. Und wenn die Patienten nicht isolieren (oder zumindest keine Maske an ihnen tragen), wird alles schnell überarbeitet.

Insbesondere viele Pathogene sammeln sich in Speichel und die durch kranke Kinder getrennte Schleimhaut, was auf die akute Ansteckung angibt (nichts erinnert sich?). In Anbetracht der Mode der letzten Jahre, um kranke Kinder zu bringen (ich werde in organisierten Gruppen denken, Snot und Husten) und das Fehlen einer obligatorischen HIB-Impfung, Sie können einen massiven Flash im Kindergarten erhalten. Literarische Quellen deuten darauf hin, dass in Russland bis zu 40% der Meningitis bei Kindern unter 5 Jahren einen Hib mit der Sterblichkeit um 5-10% und schwere Komplikationen innerhalb von 40% verursacht haben. Zur gleichen Zeit der Wagen H. Influenzae. Typ B unter Kindern verschiedener Altersgruppen für Russland beträgt 35-78%. Darüber hinaus können im ersten Lebensjahr atpirierte Hämophilstämme unterschieden werden, was zu einem hohen Risiko einer akuten durchschnittlichen Otitis beitragen. Seitdem, aus offensichtlichen Gründen, können wir nicht empfehlen, die Kindergärtengruppen aufzanken, um die Frequenz von Hämophilenwagen zu verringern, sondern nur eine Ertragsimpfung, die wir noch optional haben, und wenn es eine HIB-Komponente in Impfstoffen gibt, wird es manchmal nur eingegeben Unter dem Druck der Eltern kann, da die Krankenschwester über seine Verfügbarkeit in der Box einfach nicht erraten kann (diese Frage sehr hell den Arzt in seinem Blog - Pädiatrior Sergey Butyria, und trotz der Tatsache, dass der Beitrag für Eltern geschrieben ist, Ärzte auch Verhindern Sie nicht, dass sich die Ärzte daran erinnern, dass ihr Ziel gelesen werden kann, um sie leicht, zweifelhaft) zu stecken. Und ist es Zeit für die Energie, die für die Kampf gegen goldene Staphylokokken in den Nasen und den Kohl von Kindern verbracht wird, um auf die Erkennung und Ansaugung des Hämophil-Typs B im gleichen Alter zu wechseln? Und das Geschäft wird nützlich sein, und von nicht klaren Staphylokokken der Verzögerung.

Separat ist es erwähnenswert, dass in Ländern mit der vorherrschenden schwarzen Bevölkerung (wir können uns nicht einmal vorstellen, wo wir noch lesen können) Prädisposition für den Wagen und die Entwicklung von verursachten Krankheiten, die durch verursacht werden H. Influenzae. sowie die Mortalität von Kindern aus hämophilen Meningitis, noch höher im Hinblick auf die wahrscheinliche genetische Anfälligkeit.

Klinische Aspekte.

Alle Krankheiten, die durch verursacht wurden H. Influenzae. kann in invasive und nicht invasiv eingeteilt werden. Angreifend Krankheiten werden durch Kapsel verursacht H. Influenzae. Typ B, und diese umfassen Pneumonien, Meningitis, Seps, Arthritis, Epigetetis und Celluliten. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass der abschreckende Faktor für Kapsel H. Influenzae. ist das Vorhandensein von Schleim auf der Oberfläche der Atemwege, und sobald es aus irgendeinem Grund verschwindet, sind Hämophilas sofort auf dem Epithel fixiert, und da sie nicht der Phagozytose ausgesetzt sind, gehen Sie aufgrund der Anwesenheit einer Kapsel, Es ist ziemlich schnell unter dem Epithel, der lymphoiden Barriere, in das Blut eingedrungen und fällt in das Blut, wodurch die obigen Erkrankungen verursacht werden.

Nicht-invasiv Krankheiten verursacht H. Influenzae. , entsteht als Folge der Ausbreitung an den Schleimhäuten der Atemwege des ungewaschenen nicht-Drogen-Hämophils und sind Komplikationen von Arvi, die die lokale Immunantwort verringern könnten. Die Aufmerksamkeit von Kinderärzten ist nicht Staphylococcus, mit dem einige verzweifelt kämpfen, und Hämophile verursacht sekundäre bakterielle Komplikationen, wenn sie plötzlich entstehen.

Wenn wir darüber nachdenken müssen H. Influenzae?

  • Mit Schäden an den Lungen - akuten oder verschärfter, chronischer Bronchitis (insbesondere in Raucher), der gemeinnützigen Lungenentzündung (bei Kindern bis zu 10% der Fälle)
  • Die Niederlage der Entgelegien: In der Kindheit werden Epigetetis, Sinusiten, mittlere Otitis (sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen), periorubital Celluliten sein
  • In Bakteriamie in der Kindheit und möglicherweise selten bakteriellen Endokards
  • Unter der Niederlage des zentralen Nervensystems bei Kindern - Meningitis (bei Erwachsenen ist es extrem selten, bei Kindern, die von HIB-Impfstoff immunisiert werden, fast nie)
  • Mit dem Schaden am Muskukosenkelettsystem - septische Arthritis, Osteomyelitis (bei Erwachsenen)
  • Augenläsionen - Konjunktivitis

Am meisten prädisponiert die Entwicklung hämophiler Infektionen :

  • Kinder, die von Rakhit und Hypotrophie geschwächt sind
  • Onkologische Patienten
  • Patienten mit Immunodenfizitäten verschiedener Ätiologie
  • Patienten mit Sichelzellanämie
  • Mehrjährige Raucher
  • Kinder, oft kranker Orvi

- Das heißt, es wird Patienten sein, die zunächst Bedingungen haben, die zur Schwächung des Immunsystems beitragen, einschließlich der lokalen Antworten (Nr., Verletzung der mukizulalen Freigabe in Raucher), die zur Offenlegung des Eingangstors für Hämophil führen.

Nach einer übertragenen hämophilen Infektion, die durch Hib verursacht wurde, ist eine sehr widerstandsfähige Immunität mit hohem Antikörpergehalt ausgebildet. Gleichzeitig sind Kinder unter zwei Monaten selten krank, denn in diesem Moment gibt es mütterliche Antikörper.

Hämophile Meningitis unter 5 Jahren in 90% der Fälle werden verursacht H. Influenzae. Typ B, während 60% der Fälle bis zu 2 Jahre im Alter fällt, und fahren in Form von Sepsis mit einer Läsion von nicht nur Gehirnhüllen, sondern auch Gelenke, Mittelohr, Lunge usw.

Die zweite extrem formmittelbare Kinder-hämophile Erkrankung, die für mehrere Stunden zum Tod führen kann, ist akutem Epiglotit, es ist auch "CruROUP", die eine vollständige Hindernis der Atemwege anbieten kann. Die Ursache dafür ist auch H. Influenzae. Typ b.

Akute mittlere Otitis, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen, verursacht in den meisten Fällen auch H. Influenzae. - meistens ungewöhnliche Stämme.

Häufig schlecht freundlich mit scharfen Atemwegserkrankungen von Kindern ist die Ursache der sekundären bakteriellen Komplikationen am häufigsten H. Influenzae.

Darüber hinaus sollten Sie die Infektion in der Gemeinschaft nicht vergessen und die Entwicklung der hämophilen Fan-assoziierten Lungenentzündung bei Patienten mit ihren Kolonien im Nasopharynk oder einer Infektion der ungerissenen Hände und Krankenschwestern des Wiederbelebungsmannschafts. In diesem Fall wird die frühzeitige (innerhalb von 2- 4 Tage) Fan-assoziierte Pneumonie entwickelt.

Diagnoseaspekte.

Die mikrobiologische Diagnostik spielt eine wichtige Rolle bei der Krankheitstherapie, die durch verursacht wird H. Influenzae. Welche Methoden und Mittel können wir verwenden?

  1. Express-Diagnosewerkzeuge - Erkennung der Kapselhib-Antigen in der Wirbelsäulenflüssigkeit, des Bluts, der Pleuralflüssigkeit und des Urins
  2. Mittel der mikrobiologischen Diagnostik, und dafür müssen die Ernennung von Antibiotika das gesamte notwendige biologische Material sammeln - Blut, Urin, Bronchoalveolar-Lavage (Spindy-Sputum ist nicht informativ), Wirbelsäulenflüssigkeit usw.
  3. Die Serologie des klinischen Wertes hat nicht, aber wenn Sie wissenschaftliche Arbeit schreiben möchten, ist der Labor Zugang, dann ist es möglich
  4. Ein unerwarteter Vorschlag - wenn Sie einen scharfen Geruch haben, und aus dem Patienten riecht es eindeutig von Mäusen, kann es in einer frühen, dollaborator-Suche ein Hinweis sein. Der Patient sollte den Patienten nicht beeindrucken, als wären er mit diesen Mäusen.

Was soll man behandeln?

Die Hauptrolle bei der Behandlung wird vom Alter des Patienten und der Lokalisierung des Prozesses abgespielt. Darüber hinaus ist es notwendig, sich daran zu erinnern, dass Hämophile, wie Pneumokokken, Penicillinasen herstellen können als fast vollständig von der Verwendung ungeschützter Formen natürlicher und synthetischer Penicilline, wenn der Patient in der nächsten Jahreshälfte verwendet wurde.

Nicht-gefährliche Infektion bei Erwachsenen , wie eine akute durchschnittliche Otitis, eine Verschärfung chronischer Bronchitis oder Sinusitis kann gemäß den folgenden Schemata behandelt werden:

  • Amoxicillin clavulanat 500 mg dreimal pro Tag oral oder zweimal täglich 875 mg.
  • Wenn es keine Daten zur Behandlung von Antibiotika im letzten Halbjahr gibt, ist es möglich, Amoxicillin 500 mg dreimal täglich zu verwenden.
  • Fremdquellen empfehlen den Einsatz von Co-Trimoxasol, aber der Autor möchte sie überhaupt nicht mögen.
  • Cefuroxime 250-500 mg mündlich zweimal täglich.
  • Moxifloxacin 400 mg einmal täglich oder levofloxacin 500 mg einmal täglich.
  • Azitromycin (welcher Autor ist aufrichtig wegen des Sicherheitsprofils nicht gefällt) Wir werden empfohlen, 500 mg einmal und dann 250 mg einmal täglich 4 Tage zu verwenden - ein Wildtier, das durch Probleme mit einem Sicherheitsprofil verursacht wird, und wenn Sie wirklich Makrolide wünschen Nutzen Sie besser viel sichererer Clarithromycin - 500 mg zweimal täglich.

Die Dauer der Behandlung ist:

  • Mit akuter Otitis 10-14 Tage;
  • Sinusit 10-14 Tage;
  • Die Verschärfung chronischer Bronchitis beträgt 5 Tage für Fluorchinolone oder 14 Tage für alle anderen.

Meningitis bei Erwachsenen (Nur antibakterielle Therapie)

  • CEFTRIAXONE 2 Gramm intravenös alle 12 Stunden (maximale Dosierung 4 g)
  • Cefotaxim 2 g / alle 4-6 Stunden (maximal 12 g)
  • Wenn sich Daten über das Vorhandensein der Empfindlichkeit befinden, können Sie ampicillin alle 4 Stunden intravenös in einer Dosis von 2 g verwenden
  • Als Alternative zum Betalactama können Sie Fluorchinolone verwenden

Meningitis bei Kindern. (Schemata für Voraussetzer Wir schauen in die entsprechende Literatur oder in den Anweisungen zur Verwendung der genannten Medikamente)

  • Cefotaxim - 200 mg / kg / Tag in / Tag in / je 6 Stunden
  • CEFTRIAXONE - 100 mg / kg in / alle 12-24 Stunden
  • Behandlungsdauer 10-24 Tage

Schwere lebensverbindende Infektionen bei Erwachsenen , wie Pneumonie, schwere Cellulite, septische Arthritis:

  • CEFTRIAXONE 1-2 g in / alle 12-24 Stunden
  • TSEFOTIM 2 g / alle 6 Stunden
  • In Gegenwart von Empfindlichkeit - Ampicillin 2 g in / alle 6 Stunden
  • Als Alternative zu Beta-Lactam - Fluorchinolone

Zum Abschluss unseres Gesprächs möchte ich noch einmal feststellen, dass die Grundlage der Verhinderung von starken und lebensrechtlichen, hämophilen Infektionen der ersten Lebensjahre zu verwenden ist H. Influenzae. Typ B - Impfstoffe und Einführung davon in den nationalen Kalendereimpfungen, aber jetzt gibt es keine erklärenden Arbeiten mit den Eltern (anstatt ein schreckliches goldenes Staphylokokken einschüchtern).

Mit Freunden teilen

Bitte füllen Sie E-Mail-Adressen aus und stellen Sie sicher, dass sie korrekt sind.

Добавить комментарий